Leasing in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise erschütterte sämtliche wirtschaftliche Branchen – auch die Leasingbranche wurde und wird durch die aktuelle Situation beeinflusst. Aufgrund des „Lock Down“ ist die Zahl der Leasinganfragen, sowohl im B2B-, als auch im B2C-Geschäft deutlich zurückgegangen. Zwischenzeitlich hat sich das Niveau jedoch stabilisiert. Dlb die Leasing Beratung GmbH aus Düsseldorf kennt als Leasingpartner für Vertriebsleasing sowie als Anbieter der LeasingApp Leasing2Go für Endverbraucher den Leasingmarkt bereits seit vielen Jahren nur zu gut. Thorsten Lewandowski, Geschäftsführer der dlb Die Leasing Beratung GmbH, reflektiert die aktuelle Situation sowie die Auswirkungen der Pandemie auf die Leasingbranche aus Expertensicht.

Leasinggesellschaften und Leasinganbieter sehen sich zunächst den gleichen Herausforderungen ausgesetzt, wie auch andere Unternehmen:

Einerseits müssen Verträge und Anfragen weiterhin zügig bearbeitet werden, andererseits muss der Gesundheitsschutz mit hoher Aufmerksamkeit gewährleistet werden. „Seit Beginn der Krise, noch vor Beginn der Quarantäneverfügung, hat dlb Die Leasing Beratung GmbH unverzüglich die Mitarbeiter/innen räumlich getrennt und Homeoffice Arbeitsplätze in den Betriebsablauf integriert. So wurde und wird trotz der notwendigen räumlichen Einschränkungen jederzeit ein gleichbleibendes Serviceniveau, insbesondere die Erreichbarkeit für unsere Kunden und Leasingpartner, erreicht“, beschreibt Lewandowski die Maßnahmen, die in seinem Unternehmen ergriffen wurden.

Während bis zum Ausbruch der Pandemie Leasing oftmals nur als eine mögliche Finanzierungalternative zum Bankkredit oder zur Barzahlung gesehen wurde, ist nun bei vielen Interessenten insbesondere die Sicherung und der Erhalt ihrer Liquidität (durch Schonung der Banklinie) ein wesentliches Motiv.

Aus Lieferanten- und Händlersicht ist Leasing nun wieder stärker in den Fokus gerückt, da durch Vertriebsleasing die Kundenbindung wirksam erhöht werden kann. Dlb Die Leasing Beratung GmbH hat aus diesem Grund als Leasingpartner im Bereich des Vertriebsleasings reagiert und ein spezielles Hilfspaket für Händler und Verkäufer geschnürt: „Wir haben uns bemüht und bemühen uns immer noch, die Abschlussquote beim Verkauf zu unterstützen. Hierfür haben wir ein spezielles Leasing Sonderangebot entwickelt, bei denen Kunden, die investieren wollen, die ersten drei Monate mit deutlich niedrigeren Leasingraten kalkulieren können, um Zeit zu gewinnen, neue Anschaffungen gewinnbringend einzusetzen. Auf diese Weise können wir branchenübergreifende, individuelle Kalkulationen anbieten, die das Ziel verfolgen, Hemmnisse abzubauen und den Vertrieb erfolgreicher zu gestalten.“, erklärt Lewandowski.

Das Ziel eines derartigen Angebots ist, einen Beitrag dazu zu leisten, dass sich der Markt schnell stabilisiert und wieder zu gewohnter Stärke zurückfindet.

Weitere Informationen zum Thema Vertriebsleasing finden Sie unter www.dlb.de. Ein Musterangebot, welches zeigt, wie ein Leasing Sonderangebot in COVID-19 Zeiten aussehen kann, finden Sie hier.

Bild: Milos Dimic / gettyimages 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.